Gymmotion 2018
Aus- und Fortbildungen 2018
TVM - Reisen

Newsletter

Bleiben sie aktuell. Jetzt unseren Newsletter "TVM-Aktuell" abonnieren!

Für die Kampfrichter des TVM im Gerätturnen männlich gab es in den letzten Tagen ehrenvolle Berufungen.

Die KTV Koblenz stellte am Samstag, 26.10.2013 mit Benjamin Seegler (TuS Niederberg), Ralf Schall (TuS Horchheim) und Stefan Salzmann (TV Nievern) den Oberkampfrichter und die beiden neutralen Kampfrichter beim Wettkampf der 1. Kunstturn-Bundesliga in Biedenkopf, KTV Obere Lahn, um Fabian Hambüchen, gegen MTT Chemnitz/Halle, mit dem ehemaligen Europa-Meister im Bodenturnen Matthias Fahrig.

Vor einer begeisterten Kulisse von 1.500 Zuschauern in der ausverkauften Halle waren die Vertreter des 2. Ligisten KTV Koblenz (Mannschafts-Kampfrichter, Trainer und Turner) souverän ihren Aufgaben gewachsen und sorgten für einen zügigen Wettkampf, den schließlich die Hambüchen-Mannschaft mit der Qualifikation für das Liga-Finale am 23.11.2013 in Karlsruhe überlegen gewann.

Dr. Götz Wilbert, KTV Koblenz/VfL Altendiez, wurde am Samstag, 26.10.2013 in der Stuttgarter Porsche-Arena als neutraler Kampfrichter in der 1. Kunstturn-Bundesliga eingesetzt beim Wettkampf des MTV Stuttgart, mit dem zweimaligen Olympia-Silber Medaillengewinner Marcel Nyen, gegen den amtierenden Deutschen Mannschaftsmeister TG Saarbrücken. An den sechs olympischen Turngeräten Boden, Seitpferd, Ringe, Sprung, Barren und Reck ermittelte er erfolgreich die E-Note (Executive = Ausführung) nach internationalen Wertungs-Bestimmungen CdP (Code de Pointage).

von: Klaus-Hermann Wilbert, ÖA-Beauftragter Gerätturnen männlich