Gymmotion 2017
Aus- und Fortbildungen 2018
TVM - Reisen

Newsletter

Bleiben sie aktuell. Jetzt unseren Newsletter "TVM-Aktuell" abonnieren!

KTV Koblenz-Nachwuchs Bronze in Hessenliga

Die Jugend-Nachwuchmannschaft der Kunstturnvereinigung Koblenz erreichte in drei Wettkampfbegegnungen in der Gesamtwertung die Bronzemedaille in der Hessen-Jugenliga 2015.

Unter der Leitung von VfL Altendiez-Trainer Klaus-Hermann Wilbert hatte sich eine Mannschaft formiert, die mangels Ausrichtung in Rheinland-Pfalz in das Nachbarland Hessen zum Vergleich in der Jugendliga auswich. Die Turner stammen aus verschiedenen Vereinen aus dem Turnverband Mittelrhein, vornehmlich aus dem Raum Koblenz und dem Rhein-Lahn-Kreis, und starteten unter dem Namen der KTV Koblenz II. Die Turner stammen aus den Vereinen: VfL Altendiez, TuS Horchheim, TuS Niederberg, TV Jahn Plaidt und TV Rossbach.

 

KTV Nachwuchsturner

Die Begegnungen fanden in Linden, Stierstadt und zuletzt in Großostheim statt. Da das Jugendteam neu zusammengestellt worden war und untereinander noch keinerlei Teamerfahrungen hatte, war es zunächst ein Versuchsballon, den man starten wollte, um den Nachwuchsturnern zusätzliche Wettkampferfahrung zu bieten. Die Chancen, sich unter den gemeldeten acht Teams zu behaupten, wurden daher eher verhalten gesehen. Nach einem erfolgversprechenden 3. Platz in der ersten Begegnung in Linden (194,40 Punkte) schaffte das KTV-Team in der zweiten Begegnung in Vollbesetzung sogar noch einige Punkte drauf zu setzen und turnte sich mit 206,35 Gerätepunkten vor den Ligarivalen Großen-Linden mit 203,45 Punkten auf Platz 2. In der dritten und letzten Begegnung musst das KTV-Team jedoch auf die beiden Leistungsspitzen, Tom Kunz (VfL Altendiez) und Dennid Guschtyn (TV Jahn-Plaidt), verletzungsbedingt verzichten. Immerhin hatte Tom Kunz im vergangenen Jahr bereits in der KTV-Bundeligamannschaft Ligaluft geschnuppert und Dennis Guschtyn war für die erste Mannschaft als Ersatzmann gesetzt gewesen. Das wirkte sich infolge niedrigerer Ausgangswerte und höherer Abzüge spürbar aus, so dass das in der dritten Begegnung gesetzte Team mit dem einen oder anderen Patzer nur auf 182,30 Punkte und 04:10 Gerätepunkte kam. Platz 6 lautete daher das nüchterne Tagesergebnis dieser Begegnung. Dank der guten Vorbegegnungen reichte es jedoch in der Gesamtwertung mit 26 : 16 Wettkampfpunkten und 140 : 112 Gerätepunkten für Platz 3. Trainer wie Turner zeigten sich mit diesem Ergebnis zufrieden und waren sich einig, nächstes Jahr wieder mitmachen zu wollen.

KTV Nachwuchsturner