Gymmotion 2018
Aus- und Fortbildungen 2018
TVM - Reisen

Newsletter

Bleiben sie aktuell. Jetzt unseren Newsletter "TVM-Aktuell" abonnieren!

„Endspielkrimis“ bei den Süddeutschen Indiaca-Meisterschaft

Die Mannschaft des VfL Kirchen nahm in diesem Jahr erstmals an der Süddeutschen Meisterschaft Indiaca teil.

Durch geänderte Zuordnung des Turnverbandes Mittelrhein vom Norden ging die Reise dieses Jahr am 12. und 13. April in den südlichen Breisgau. Die Stadt Emmendigen bei Freiburg war das Ziel. Indiaca Malterdingen war der ausrichtende Verein im Badischen Turnerbund. Nach offizieller Begrüßung der Mannschaften durch den Vereinsvorsitzenden Karlheinz Bührer starteten die Qualifikationsspiele zur Teilnahme an der Deutschen Meisterschaft Indiaca, welche am 10. und 11. Mai 2014 in Dülmen im Münsterland ausgetragen wird.

Es traten 9 Mannschaften an. Gespielt wurde in 2 Gruppen, Jeder gegen Jeden. Die Herren des VfL Kirchen zeigen tolle Spiele gegen Grünwinkel, Reichertshausen, Enzweihingen und Guntersblum. Erreicht wurde der 3. Gruppenplatz und somit die Möglichkeit, sich mit dem Erreichen des 5. Turnierplatzes eine Teilnahme an der DM in Dülmen zu sichern.

Es entwickelte sich sehr spannendes Spiel gegen die junge Mannschaft aus Bindlach. Bindlach als auch Kirchen gewannen einen Satz und somit musste ein dritter Satz ausgespielt werden. Und dieser entwickelte sich zu einem wahren "Endspielkrimi".

Kirchen konnte 2x deutlich in Führung gehen, aber die Männer aus Bindlach kämpften sich immer wieder ran. Normalerweise endet ein Satz bei Erreichen von 25 Punkten. Dieser 3. Satz ging schlussendlich mit 35:33 Punkten an Bindlach. Schade für die Mannschaft des VfL Kirchen, die mit dem Ziel der DM-Qualifikation nach Emmendingen kamen.

Aber, Sonntags hatte man eine zweite Chance sich zu qualifizieren, da auch eine Mixed-Mannschaft des VfL Kirchen gestellt werden konnte.

Es traten ebenfalls 9 Mannschaften an. Wieder wurde in 2 Gruppen gespielt. Der VfL Kirchen kam in die 4er Gruppe, welche aber eine "Hammergruppe" war. Große Vereinsnamen und deren starke Spieler/innen aus Malterdingen, Reichertshausen und Bindlach standen dem VfL Kirchen gegenüber. Trotz allem lief es gut, man konnte den Gegnern sogar mal den einen oder anderen Spielsatz abnehmen, aber leider reichte das Gesamtergebnis nur für Platz 4 in der Gruppe. Die Mixed-Manschaft des VfL konnte somit um den 7. und 8. Turnierplatz spielen. Hier war die Mannschaft des FS Amperland München der Gegner und wurde deutlich mit 2 Sätzen geschlagen. Leider nur eine kleine Versöhnung mit der verpassten Qualifikation zur DM-Teilnahme.

So begab man sich am Sonntagabend auf die Heimreise und es wird in heimischen Gefilden weiter fleißig trainiert. Man freut sich schon auf das kommende Spieljahr mit neuen Chancen, vor allem aber wieder sportlich spannende Spielbegegnungen.

Malene Görg, LFW Indiaca