Gymmotion 2018
Aus- und Fortbildungen 2018
TVM - Reisen

Newsletter

Bleiben sie aktuell. Jetzt unseren Newsletter "TVM-Aktuell" abonnieren!

Kea Pressmann sichert sich DM-Ticket

Sörup – Am Pfingstwochenende starteten die MTV-Trampoliner beim internationalen Ostseepokal in Sörup. Insgesamt 355 Teilnehmer aus Deutschland, Niederlande und England nahmen am Wettkampf teil.

Die Neulinge auf internationalem Wettbewerbsfeld Jule Kelm und Aurelia Eislöffel turnten auch im größten Teilnehmerfeld der Veranstaltung mit 69 Mädchen der Jahrgänge 2003 und jünger. Jule hatte ihre Nervosität auch vor dem ersten Auftritt mit ihrer neuen Pflichtübung gut im Griff und platzierte sich mit 20,9 Punkten in der Pflicht und 26,2 Punkten in der Kürübung auf Rang 16. Aurelia Eislöffel sprang mit guten Haltungsnoten in das Finale der besten 10 und belegte dort mit souveränen Sprüngen Rang 8.

Sofia Luley und Jessica Ferreira war die Aufregung deutlich mehr anzumerken. Die 11-jährigen turnten beide neue Übungen mit mehr Schwierigkeitselementen, um zum ersten Mal die neue geforderte Pflichtübung für Deutsche Meisterschaften mit dem ersten Doppelsalto vor dem Kampfgericht zu zeigen. Sofia zeigte zu ihrer Erleichterung in der ersten Übung alle geforderten Elemente. Jessica Ferreira stoppte in der Pflicht leider nach ihrem Doppelsalto und zeigte erst in der Kürübung ihr ganzes Programm. Nun kann im Training der weitere Feinschliff erfolgen.

Leon Vollrath (Jg. 2002) erhielt für seine Pflichtübung 36,6 Punkte. In der Kürübung kam er leider aus dem Rhythmus und landete nach Sprung 4 auf der Sicherheitsmatte. Somit Rang 9 für ihn.

Kea Pressmann und Jennifer Rauschenbach starteten in einem Teilnehmerfeld von 43 Jugendturnerinnen der Jahrgänge 1998-2000. Kea hatte sich im Training gut vorbereitet und freute sich nach dem Vorkampf über 86,42 Punkte – damit konnte Kea sich die Qualifikation zur Deutschen Meisterschaft im Oktober sichern! Im Finale belegte sie nach einem Fehler nach dem 1. Sprung Rang 10. Zum Ärgernis von Trainer Christian Bach fehlten bei Jennifer, die durch Unsicherheit einen Salto durch einen leichteren Sprung ersetzte, nur 0,4 Punkte, um mit Kea im Oktober nach Dessau zu fahren. Dennoch belegte Jenny hier einen erfreulichen 4. Platz mit 43,8 Punkten.

Mit der etwas niedrigeren Hallenhöhe hatte Moritz Best zu kämpfen. Er musste sich in der Höhe seiner Übung etwas bremsen und konnte leider nicht die gewohnte Qualität abrufen. Mit der neuen Kürübung, in der er seinen ersten Dreifachsalto den Wertungsrichtern zeigte, belegte er nach Berührung der Umrandung beim Doppelsalto Rang 18.

In der Erwachsenenklasse gingen Silva Müller und Fabian Vogel für den MTV an den Start. Beide turnten auch in der Kürübung verhältnismäßig geringe Schwierigkeitswerte. So musste Silva den Niederländischen Turnerinnen den Vortritt lassen und belegte mit 48,58 Punkten Rang 5 im Teilnehmerfeld von 47 Aktiven. Fabian versuchte durch Höhe und hohe Haltungsnoten Punkte zu sammeln. Am Ende fehlten nur 0,25 Punkte zum Sieg. Tom Nowak aus Salzgitter freute sich zum Geburtstag über Gold.

Im Synchronwettkampf ging Silva spontan mit Anouk Olszewsk (TGJ Salzgitter) an den Start. Sie belegten hinter zwei niederländischen Paaren Platz 3. Ebenso spontan turnte Fabian Vogel mit Matthias Moßner (TV Unterbach). Mit 45,2 Punkten sicherten sie sich Gold!

Die beiden MTVler Silva und Fabian stellten sich auch der Konkurrenz im Mixed-Synchron und sicherten sich mit guten Haltungsnoten die Silbermedaille hinter dem niederländischen Paar.

MTV Trampoliner beim Ostseepokal