Gymmotion 2018
Aus- und Fortbildungen 2018
TVM - Reisen

Newsletter

Bleiben sie aktuell. Jetzt unseren Newsletter "TVM-Aktuell" abonnieren!

Das Turnfest-Rheinland-Pfalz in Pirmasens aus Sicht des MTV Bad Kreuznach

Ein Reisebus voller Turnerinnen und Turner mit Luftmatratzen, Schlafsäcken und Gepäck machte sich am 25. Mai 2016 auf den Weg von Bad Kreuznach nach Pirmasens, darunter die MTV-Trampoliner, drei Trainer und Kampfrichter unterwegs mit 19 Kindern und Jugendlichen im Alter von 8 bis 26 Jahren, freuten sich auf das rheinland-pfälzische Turnfest.

 

Deutsche Vize Meister im Doppel-Mini-Tramp

Jessica Ferreira und Sofia Luley vom MTV Bad Kreuznach starteten am 04. Juni 2016 in Büttelborn bei ihrem ersten Deutschland-Pokal im Doppel-Mini-Tramp in der Altersklasse der 12-13-jährigen Mädchen.

Gau-Meisterschaften am Vatertag

48 junge Trampolinturnerinnen und –turner zeigten am Vatertag ihr Können in Wittlich.

Der MTV Bad Kreuznach stellte 19 Teilnehmer und belegte in allen gemeldeten Klassen die ersten Plätze! Im jüngsten Teilnehmerfeld der Jahrgänge 2007 und jünger sicherten sich Lara Lindenthal, Leonie Weber und Marie Herges (alle MTV) die Medaillenränge. Alle drei gehören noch zu den Wettkampfneulingen ebenso wie Finja Busch (5.) und Charlotte Reidenbach (8.). Jasmin Böhme belegte mit einer etwas schwereren Übung Platz 7 und Tabea Ferrier landete aufgrund eines Meldefehlers in der Pflichtübung, der mit 0-Punkten bestraft wurde auf Rang 14. Die Platzierungen zwischen den MTV lern wurden an die Turnerinnen der SFG Bernkastel Sidra Hamdouni (4.), Lillith Haubs (6.), Lena Stetzka (9.), Helen Kieren (10.), Sina Hauth (11.), Katharina Götz (13.) und an die Wittlicherin Frida Kintzel (12.) vergeben.

Kea Pressmann sichert sich DM-Ticket

Sörup – Am Pfingstwochenende starteten die MTV-Trampoliner beim internationalen Ostseepokal in Sörup. Insgesamt 355 Teilnehmer aus Deutschland, Niederlande und England nahmen am Wettkampf teil.

Überragendes MTV Trio

Am 27.02.2016 fand sich die Trampolin-Elite Deutschlands in Stuttgart-Ruit beim Bundestrainer Michael Kuhn zur internen Qualifikation für die Europameisterschaften Ende März ein.

Vor dem Bundeskampfgericht durfte jeder gemeldete Athlet zwei Pflicht und Kürübungen präsentieren um die Normen zu erfüllen.