Gymmotion 2019
Aus- und Fortbildungen 2019
TVM - Reisen

Newsletter

Bleiben sie aktuell. Jetzt unseren Newsletter "TVM-Aktuell" abonnieren!
Beim dritten Aufeinandertreffen der Regionalligisten der Staffel Nord am 03.11 in Buchholz in der Nordheide erturnte das Team des TV Moselweiß in der Besetzung Sina Klein, Julia Wambach, Alina Lemler, Sophia Künzer, Paula Berssem, Lara Witzky, Katharina Mölich, Celine Mücke, Sarah Hoepp und Kejra Asanlli den dritten Platz hinter der TG Kassel und der BTW Bünde.
Den Sprungtisch entschied der TV Moselweiß mit 49,65 Punkten für sich. Die Tsukahara von Paula Berssem (12,50 Punkte), Julia Wambach (12,30 Punkte)  und Lara Witzky (12,25 Punkte)  plus der Handstützüberschlag mit Salto vorwärts von Sina Klein (12,60 Punkte) gehörten zu den acht besten Sprüngen des Wettkampfes. "Am Stufenbarren hat Sina ihre Kürübung kräftig aufgestockt," lobte Anja Seegler, Trainerin des TV Moselweiß, ihren Schützling. "Neben freier Felge, Aufbückhandstand, Konterhecht und Riesenfelgen hat Sina inzwischen eine Riesenfelge mit ganzer Drehung, Kammriesen und zwei weitere halbe Drehungen in den Riesenfelgen in ihre Übung integriert." Klein steuerte 9,30 Punkte zum Teamergebnis bei. Alina Lemler (8,90 Punkte), Julia Wambach (8,75 Punkte) und Celine Mücke (8,70 Punkte) komplettierten das Barrenergebnis.
"Etwas schwächer fielen die Wertungen am Schwebebalken und beim Bodenturnen aus," erläuterte Sarah Herzog, Kampfrichterin des Regionalligisten vom Rhein. "Bei beiden Geräten fehlt im Vergleich zu den anderen Mannschaften ein wenig Ausgangswert um ganz vorne mit dabei zu sein." Sina Klein (11,65 Punkte), Kejra Asanlli (10,75 Punkte), Paula Berssem (10,00 Punkte) und Celine Mücke (9,30 Punkte) schafften es am Schwebebalken genauso auf Rang fünf, wie Paula Berssem (10,95 Punkte), Lara Witzky (10,30 Punkte), Katharina Mölich (9,95 Punkte) und Sarah Hoepp (9,80 Punkte) beim Bodenturnen.
"In der Woche, die uns bis zum letzten Wettkampf der Saison bleibt, ist es erklärtes Ziel die Sturzrate am Schwebebalken zu minimieren und ein, zwei Zehntel im Ausgangswert zu gewinnen," legte Sina Klein, Teamsprecherin des TV Moselweiß, die Marschroute für die nächsten Tage fest.
"Den heutigen Wettkampf schließen wir mit 168,00 Punkten auf dem dritten Platz ab", freute sich Benjamin Seegler, Betreuer des TV Moselweiß nach der Siegerehrung. "Das verschafft uns eine gute Ausgangsposition vor dem Ligafinale am 10. November in Moselweiß." In der Tabelle liegt der Traditionsverein vom Rhein aktuell auf Rang vier.
"Uns auf den dritten Platz zu turnen, der den direkten Aufstieg in die 3. Bundesliga bedeutet, ist zwar rechnerisch noch möglich, setzt aber voraus, dass wir den letzten Wettkampf der Regionalliga Staffel Nord gewinnen müssten," erläuterte Seegler. "Über zahlreiche Unterstützung bei unserem Heimwettkampf in der Julius-Wegeler-Schule in Moselweiß würden sich die Turnerinnen deshalb sehr freuen." Das Einturnen startet um 11.00 Uhr, der Wettkampf beginnt um 12.00 Uhr.


Hinten v.l.n.r.: Sina Klein, Lara Witzky, Julia Wambach, Alina Lemler, Celine Mücke       
Vorne v.l.n.r.: Katharina Mölich, Sophia Künzer, Kejra Asanlli, Sarah Hoepp, Paula Berssem