Aus- und Fortbildungen 2020
TVM - Reisen

Newsletter

Bleiben sie aktuell. Jetzt unseren Newsletter "TVM-Aktuell" abonnieren!
CTG Koblenz richtet Rheinland-Pfalz-Meisterschaften im Orientierungslauf in Waldesch aus
von: Evelyn Büschemann, Pressewartin Orientierungslauf
Die Abteilung Orientierungslauf der CTG Koblenz richtete bei herbstlichem Wetter am 4. Oktober die Rheinland-Pfalz-Meisterschaften im Orientierungslauf Klassik in Waldesch aus. Coronabedingt handelte es sich um eine komplette Freiluftveranstaltung ohne jede feste Räumlichkeit. Lediglich für Start und Auswertung gab es jeweils ein kleines Zelt. So ließen sich die Corona-Auflagen ohne weiteres einhalten. Auch die eigentlich obligate Siegerehrung sowie die Kaffee- und Kuchentheke nach dem Lauf mussten entfallen, damit sich kein Läufer länger vor Ort aufhielt, und jede Menschenansammlung vermieden wurde.

Abteilungsleiter Uwe Krausbauer hatte als Wettkampfleiter anspruchsvolle Bahnen für alle Altersklassen und Leistungskategorien vorbereitet. Hinzu kam die in langer Vorarbeit erstellte ausgezeichnete Orientierungslaufkarte, die das unerlässliche „Spezial-Sportgerät“ in dieser Freiluftsportart darstellt.
Da in diesem Jahr die meisten Veranstaltungen ausgefallen waren, war der Lauf die Gelegenheit, endlich wieder einmal einen Wettkampf bestreiten zu können. 110 Teilnehmer sahen sich im Gelände richtig gefordert und hatten nach dem Wettkampf ausnahmslos Lob für die gelungene Veranstaltung.
Die Orientierungsläufer des Turnverbandes Mittelrhein erreichten folgende Meisterschaftsplatzierungen:
Damen Hauptklasse:
1. Platz: Celine Vilz – TV Jahn Eitelborn
2. Platz: Leonie Vilz – TV Jahn Eitelborn
3. Platz: Maja Rücker – CTG Koblenz
D 55:
1. Platz: Evelyn Büschemann – CTG Koblenz
H 35:
2. Platz: Marcel Goehler – CTG Koblenz
3. Platz: Christian Oberlander – CTG Koblenz
H 55:
1. Platz: Wolfgang Vilz – TV Jahn Eitelborn

Evelyn Büschemann am letzten Kontrollposten

Kartenausschnitt