Gymmotion 2018
Aus- und Fortbildungen 2018
TVM - Reisen

Newsletter

Bleiben sie aktuell. Jetzt unseren Newsletter "TVM-Aktuell" abonnieren!
Große Erfolge und jede Menge Spaß hatten die Rhönradturner beim Deutschen Turnfest in Berlin
Zwei Deutsche Meistertitel und zwei Vizemeistertitel für Luca Christ

von Albert Jung Pressewart Rhönradturnen

Von den 888 Rhönradturnern, die beim Turnfest in Berlin ihre Wettkämpfe absolvierten, reisten 35 Rhönradturner vom Turnverband Mittelrhein mit zu dieser Großveranstaltung.
Ebenso viele Trainer, Betreuer und Kampfrichter waren nötig, um die Durchführung der Wettkämpfe und die Betreuung vor Ort zu gewährleisten.
Erstmals bei einem Turnfest hatten die Rhönradturner die Möglichkeit in einer Gemeinschaftsunterkunft mit allen am Turnfest teilnehmenden Rhönradturnern Deutschlands in Berlin Spandau zu übernachten.
Durch die morgendlichen Treffen beim Frühstück entwickelten sich freundschaftliche Gespräche und gemeinsame Aktivitäten über das Wettkampfgeschehen hinaus, die einen positiven Effekt auf die Wettkämpfe hatte und die Möglichkeit bot, über die Turnverbandgrenzen hinaus Kontakte zu knüpfen.
Neben den wichtigsten Highlights die Berlin zu bieten hat und die mehr oder weniger zum Pflichtprogramm gehörten, waren die Wettkämpfe allein durch die Masse der Turner, aber auch durch die sehr vollen Zuschauerränge eine besondere Herausforderung.
Gestartet wurde sonntags direkt mit den Deutschen Meisterschaften der Erwachsenen (Altersklasse 19+).
Für den Turnverband Mittelrhein starteten zwei Teilnehmer, die trotz widriger Bodenverhältnisse mit hervorragenden Leistungen einen eindrucksvollen Start hinlegten.
Timea Klaedtke vom VfL Lahnstein zeigte bei den Mehrkampfmeisterschaften der Erwachsenen in allen drei Disziplinen gute Leistungen, punktete besonders mit der für Zuschauer interessantesten Disziplin der Musikkür und freute sich sehr über Platz 15.
Luca Christ, ebenfalls vom VfL Lahnstein, war im Mehrkampf noch etwas angespannt und blieb etwas unter seinen Möglichkeiten. Er konnte aber ebenfalls mit seiner Musikkür punkten und qualifizierte sich mit dem Titel des Deutschen Vizemeisters im Mehrkampf für die abendlichen Finalwettkämpfe. Angespornt durch voll besetzte Zuschauerränge und die ausgelassene Stimmung konnte Luca seine Leistungen deutlich steigern und gewann bei den Finalwettkämpfe zwei Goldmedaillen (Spirale und Sprung) und eine Silbermedaille in der Musikkür.
Ebenfalls in der Bundesklasse bei den Pokalwettkämpfen AK B 13/14 waren drei Teilenehmer vom VfL Lahnstein: Neele Giegold (Platz 21), Johanna Giehl (Platz 23) und Yannick Schalm (Platz 24), die deutlich mehr mit den Bodenverhältnissen zu kämpfen hatten.
Sabrina Sänger und ihr Bruder Jesko Sänger, beide vom TV Remagen turnten ebenfalls in der Bundesklasse in der AK B19+ und erreichten hier Platz 26 und 29.
Bei den Turnfestwettkämpfen der Landesklasse zeigten besonders die Nachwuchsturnerinnen und /-turner tolle Leistungen.
In der Wettkampfklasse AK L12 gewann Sarah Seiler vom TV Remagen herausragend den 1. Platz.
Ihr Bruder Tobias Seiler konnte in der männlichen Konkurrenz der Altersklasse 15/16  mit einem 2. Platz überzeugen.
Der achte Platz in der Altersklasse der 12jährigen ging an Yannika Sophie Erbele von der TG Polch. Die Vereinskameradin Jessica Juchem schloss sich der Platzierung an, jedoch in der Altersklasse der 13jährigen. Auch in der Altersklasse der 14jährigen erreichte eine Turnerin vom TVM den 8. Platz und zwar Paula Sigismund von der DJK Wissen-Selbach.
Ursula Sänger, die vor 30 Jahren beim Turnfest erstmalig selbst im Wettkampf startete, beendete ihre Turnkarriere beim Turnfest in Berlin mit einem 12. Platz in der Altersklasse L 40+ w.
Bei den männlichen Teilnehmern dieser Altersklasse erreichte Ralf Sänger, ebenfalls vom TV Remagen den 3. Platz
Alles in allem eine mehr als positive Wettkampfbilanz für die Rhönradturner des TVM, die darüber hinaus viel Spaß beim Turnfest in Berlin hatten und einige Anregungen und positive Eindrücke mit nach Hause nehmen konnten.
Nach dem Turnfest ist vor dem Turnfest und so freuten sich schon alle auf das nächste Turnfest in Leipzig in vier Jahren.

Die Wettkampfergebnisse im Überblick:

Bundesklasse:

AK B 19 + (Deutsche Meisterschaften)
Luca Christ, VfL Lahnstein, 2. Platz Mehrkampf, 1. Platz Spirale Finalwettkampf, 1. Platz Sprung Finalwettkampf, 2. Platz Musikkür Finalwettkampf
Timea Klaedtke, VfL Lahnstein: 15. Platz Mehrkampf

AK 13/14 (Pokalwettkampf)
Neele Giegold, VfL Lahnstein 21. Platz;
Johanna Giehl, VfL Lahnstein 23. Platz
Yannick Schalm, VfL Lahnstein 24. Platz

AK B 19+ (Pokalwettkampf)
Sabrina Sänger, TV Remagen 26. Platz
Jesko Sänger, TV Remagen 39. Platz

Landesklasse:

AK L 12
Sarah Seiler, TV Remagen 1. Platz
Yannika Sophie Erbele, TG Polch 8. Platz
Joline-Sophie Martin, DJK Betzdorf 34. Platz

AK L 13
Jessica Juchem, TG Polch 8. Platz
Anna Ermert, DJK Betzdorf 30. Platz

AK L 14
Paula Sigismund, DJK Wissen 8. Platz
Hannah Rawe, DJK Betzdorf 37. Platz
Laura Himaj, DJK Betzdorf 46. Platz

AK L 15
Lara Walscheid, TV Remagen 15. Platz
Jana Held, DJK Wissen 44. Platz
Ida Sippmann, TG Polch 69. Platz
Laura Stühn, DJK Wissen 70. Platz

AK 15/16m
Tobias Seiler, TV Remagen 2. Platz

AK L 16
Geissler, Mercedes, VfL Lahnstein 51. Platz
Enna Geiss, VfL Lahnstein 56. Platz

AK L 17
Denise Lück, DJK Betzdorf 11. Platz
Friederike Leopold, VfL Lahnstein 31. Platz
Joy-Celina Böffgen, 33. Platz
Anica, Trudrung, DJK Betzdorf 39. Platz
Laura Tjart, DJK Wissen 41. Platz

AK L 18
Esther Lieps, DJK Betzdorf 29. Platz
Luisa Herzog, DJK Wissen 31. Platz

AK L 19
Regina Fuchs, DJK Wissen 12. Platz

AK L 20
Jennifer Lück, DJK Betzdorf 14. Platz

AK L 21-24
Tabea Werder, DJK  Betzdorf 19. Platz
Chantalle Boerebach, DJK Betzdorf 35. Platz
Tamarah Orthen, DJK Wissen 46. Platz

AK L 40+ w
Ursula Sänger, TV Remagen 12. Platz

AK L 40+ w
Ralf Sänger, TV Remagen 3. Platz

Timea Klaedtke vom VfL Lahnstein