Gymmotion 2019
Aus- und Fortbildungen 2019
TVM - Reisen

Newsletter

Bleiben sie aktuell. Jetzt unseren Newsletter "TVM-Aktuell" abonnieren!
Bei den Team Worldcups im Rhönradturnen treten zwischen den alle zwei Jahre stattfindenden Weltmeisterschaften die jeweils vier besten Nationalteams der letzten Weltmeisterschaft gegeneinander an.

2018 bei der WM in Biel in der Schweiz waren die vier besten Nationalmannschaften: Deutschland, Japan, Niederlanden und das Schweizer Team.

Das deutsche Nationalteam startete dementsprechend beim Team Worldcup 2019 in Akita in Japan mit Sarah Metz vom SV Taunusstein-Neuhof, Kira Homeyer vom SV Taunusstein-Neuhof, Carsten Heimer vom TSV Taunusstein-Bleidenstadt und Luca Christ vom VfL Lahnstein unter der Leitung der Nationaltrainerin Katja Homeyer an.

Der Wettkampf in Japan gestaltete sich bis zum Schluss äußerst spannend. Sowohl das japanische Team, als auch das deutsche Team begann in Runde eins und zwei mit sehr guten Vorzeichen. Beide konnten ihren gesetzten Joker verwandeln und die Punkte von vier auf acht verdoppeln. In den weiteren Runden war dann immer ein Kopf- an Kopf-Rennen zwischen diesen beiden Teams.

Da jedes Team aber auch kleine Patzer zu verzeichnen hatte, entschieden letztendlich nur wenige Wertungspunkte über den Gesamtsieg. Es sah alles danach aus, dass sich die Teams aus Japan und Deutschland den ersten Platz teilen würden. Doch bei der Endabrechung siegte das deutsche Team mit einem Punkt Vorsprung vor Japan.

Hierzu trugen vor allem die starken Leistungen von Kira Homeyer bei. Sie behielt sowohl bei ihrer Musikkür als auch in der Spiraleübung die Übersicht und sicherte wichtige Punkte für das deutsche Team. Auch der Sprung von Luca Christ konnte sich weit vorne in der Runde platzieren.

Das gesamte deutsche Team mit den mitgereisten Fans war überglücklich!

Luca Christ vom VfL Lahnstein freute sich insbesondere, dass er nach seiner fünfmonatigen Verletzungspause in Japan zu seiner bekannten Sprungkraft wieder gefunden hat und zum Teamgewinn erheblich mit beitragen konnte.

Nach der WM 2020 in New York wird der nächste Team Worldcup im Rahmen des internationalen deutschen Turnfestes 2021 in Leipzig ausgetragen.


Das Bild zeigt auf dem Siegerpodest 1 von links nach rechts: Kira Homeyer, Sarah Metz dahinter Carsten Heimer und Luca Christ.

Links daneben auf 2 Japan, Rechts auf 3 Schweiz und auf 4 Holland.