Gymmotion 2019
Aus- und Fortbildungen 2019
TVM - Reisen

Newsletter

Bleiben sie aktuell. Jetzt unseren Newsletter "TVM-Aktuell" abonnieren!
Kirchen. Am Sonntag, den 05. Mai, fand im heimischen Molzbergstadion der erste Faustballspieltag der Spielklasse unter 12 Jahre statt. Das Team um Tobias Rathmer, Taha Kara und Noah Höse traf in der ersten Partie auf das U12 Team des TV Dörnberg. Da die Kirchener stark mit den geringen Temperaturen und den nicht optimalen Platzbedingungen zu kämpfen hatte, startete man ungewohnt fahrig in das Match und musste folglich den ersten Satz mit 6:11 verloren geben. Viele Eigenfehler, vor allem zu Satzbeginn ließen die Kirchener in der zweiten Spielhälfte schnell ins Hintertreffen geraten. Es gelang trotz einer besseren Leistung im zweiten Satz nicht, die 0:2- Satzniederlage abzuwenden.

Die darauffolgenden Spiele bestritt das Team um Kapitän Tobias Rathmer gegen Mannschaften der U10- Klasse vom TV Weisel.

Zuerst traf man auf den TV Weisel U10 – 2. In diesem Spiel sollen die Eigenfehler entscheidend für den Gewinner der Partie sein. Durch sichere Angaben, gerade des Debütanten Taha Kara, konnte man den ersten Satz mit 11:7 für sich entscheiden. Im zweiten Satz erlaubten sich die Siegstädter aber zu viele Konzentrationsfehler, was den Ausgang des Satzes etwas knapper werden ließ. Schlussendlich konnte man sich aber auch in diesem Satz mit11:9 durchsetzen.

Weiter ging es für das Heimteam dann mit dem Spiel gegen die dritte Mannschaft des TV Weisel U10. Hier zeigte man von Beginn an eine konzentrierte Leistung und auch die sich verbessernden Platzverhältnisse halfen den Kirchenern zu einem letztendlich deutlichen 2:0 (11:6, 11:7) Sieg.

Vor allem die eben angesprochene Konzentration ließ im ersten Satz gegen den TV Weisel U10 -1 zu wünschen übrig. Viele unnötige Eigenfehler sorgten für eine, nicht zu erwartende, 9:11-Satzniederlage. Doch schnell im zweiten Durchgang zeigte sich, dass das Team des VfL kein Interesse daran hatte, dieses Spiel zu verlieren. Man ließ den Gegnern von der Loreley sowohl im zweiten (11:4) als auch im dritten Satz (11:6) keine Chancen mehr und konnte das Spiel am Ende verdient mit 2:1 Sätzen gewinnen.

Somit kann die Mannschaft zuversichtlich auf den nächsten Spieltag warten, der am 18. Mai in Weisel stattfinden wird.


Tobias Rathmer
Foto: Tobias Stinner