Gymmotion 2017
Aus- und Fortbildungen 2018
TVM - Reisen

Newsletter

Bleiben sie aktuell. Jetzt unseren Newsletter "TVM-Aktuell" abonnieren!

MTV stürmt Siegerpodeste bei Deutschen Meisterschaften Doppel-Mini

Der MTV Lingen richtete am Samstag, 27. Juni 2015 die Deutschen Meisterschaften im Doppel-Mini-Trampolinturnen aus. Der MTV Bad Kreuznach war mit 8 Nachwuchsturner/innen am Start.

Lea Hochreither startete zum ersten Mal bei einer Deutschen Meisterschaft und konnte in der AK 12-13 ihre Durchgänge sauber und sicher durchturnen. In der gleichen Altersklasse der männlichen Konkurrenz kämpfte Leon Vollrath im Duell mit Salzgitterer Turner. Nach dem Vorkampf war er punktgleich mit Carl Stöver. Leon zeigte auf dem Doppel-Mini sogar einen Doppelsalto und wurde mit der Bronze-Medaille belohnt.

Vier Mädchen im Alter von 14-15 Jahren: Nadia Iturri, Hannah Edinger, Jennifer Rauschenbach und Kea Pressmann. Nadia turnte ebenso wie Kea einen gemischten Vorkampf mit einem guten und einem wackligen Durchgang. Jennifer erhielt leider einen Durchgang ohne Punkte, da sie einen Strecksprung statt des geplanten Übungsteils zeigte. Somit verpassten diese drei Turnerinnen das Finale der besten 8. Hannah Edinger führte nach dem Vorkampf knapp die Riege an. Im Finale legte sie in der Schwierigkeit noch ein paar Punkte drauf und turnte sich mit einem Doppelsalto auf den 3. Platz.

Moritz Best führte nach dem Vorkampf mit 64 Punkten deutlich die Klasse der 14-15-jährigen an. Er turnte sehr sauber, sodass er kaum Abzüge der Haltungskampfrichter erhielt. Im Finale turnte er sogar einen Durchgang mit zwei Doppelsalti und platzierte sich knapp hinter Kirim aus Münster.

Damian Iturri trainierte seit einigen Wochen wenig und eingeschränkt durch starke Schulterprobleme. Er zeigte seine etwas leichteren Übungsteile sehr ordentlich und konnte das Ziel der Finalteilnahme gut erfüllen. Als Bonus überraschte er seinen Trainer Christian Bach mit der Goldmedaille.

Team MTV bei den Deutschen Meisterschaften DoppelminiAlle MTV Starter turnten ebenso in den Mannschaftswettbewerben. In der gemischten Altersklasse 16+ turnten Jennifer Rauschenbach, Kea Pressmann, Damian Iturri und Lea Hochreither. Sie verpassten nur knapp das Finale der besten Fünf und belegten Platz 7.

Hannah Edinger, Nadia Iturri, Leon Vollrath und Moritz Best führten nach dem Vorkampf die Altersklasse 12-15 dominant an mit 6 Punkten Vorsprung. Im Finale, welches wieder ab 0 Punkten begann sicherte sich das vierer-Team Gold.

Trainer Christian Bach und Abteilungsleitung und Kampfrichterin Stephanie Bucher freuten sich über die gezeigten Leistungen, besonders aber auch über den Teamgeist, den die Kinder in den letzten Jahren entwickelt haben.