Gymmotion 2018
Aus- und Fortbildungen 2018
TVM - Reisen

Newsletter

Bleiben sie aktuell. Jetzt unseren Newsletter "TVM-Aktuell" abonnieren!
Am 22.10.17 richteten der Trimmelter SV mit Jürgen Pfannkuchen die Rheinland-Pfalz-Meisterschaften im Orientierungslauf in Trier aus. Auf der Karte „Weisshauswald“ hatte Bahnleger Paul Czioska in allen Altersklassen bei den Höhenmetern nicht gespart.

Die TVM-Orientierungsläufer ließen sich weder durch das fordernde Höhenprofil noch durch das ungemütliche Wetter beeindrucken und belegten die folgenden Plätze:

D 18 1. Platz: Leonie Vilz (TV Eitelborn)
D 19 2. Platz: Svenja Liebler (CTG Koblenz)
D 19 3. Platz: Mona Reuter (PST Trier)
D 40-54 4. Platz: Evelyn Büschemann (CTG Koblenz)
H 40-54 4. Platz: Wolfgang Vilz (TV Eitelborn)
H 55 1. Platz: Dr. Uwe Krausbauer (CTG Koblenz)

von: Evelyn Büschemann, Pressewartin Orientierungslauf

Foto: Dr. Uwe Krausbauer, CTG, freute sich über den ersten Platz in seiner Klasse
Kinder sollen sich zu gesunden und starken Persönlichkeiten entwickeln können

Kinderturnen bietet den Rahmen, sich dafür notwendige Erfahrungen und Kompetenzen zu erschließen und im Alltag anzuwenden. Der Turnverband Mittelrhein stärkt und unterstützt mit seiner Mobilen Kinderturnoffensive alle, die sich für die gesunde Entwicklung unserer Kinder einsetzen und sie auf dem Weg zu einer starken Persönlichkeit begleiten. „Fische schwimmen, Vögel fliegen, Kinder turnen“, dieser Satz muss wieder zum Selbstverständnis jedes Erwachsenen werden, der Verantwortung für Kinder hat, so Dr. Alfons Hölzl, der Präsident des DTB.
Gemeinsam mit Special Olympics Rheinland-Pfalz möchte der Turnverband Mittelrhein in diesem Jahr im Rahmen des Kinderturn-Sonntags ein Kooperationsprojekt starten, den „TVM-Kinderturn-Sonntag inklusiv“. Alle Kinder mit oder ohne Handicap sollen die Möglichkeit haben, viele Erfahrungen im Bereich Kinderturnen zu sammeln, den Umgang mit ihrem Körper kennen zu lernen und vor allem Spaß an der Bewegung zu entwickeln. Im Umgang mit dem Thema „Kinderturnen inklusiv“ kommen den meisten Menschen viele Fragen auf: „Wie gestalte ich eine Kinderturnstunde inklusiv?“, „Wie kann ich jedem gerecht werden?“, „Worauf muss ich bei der Einbindung von behinderten Kindern speziell achten?“ und viele mehr.

GYMMOTION - Die Faszination des Turnens

Die GYMMOTION „the light“ zeigt die Sterne der Artistik. In „the light“ werden außergewöhnliche Menschen mit einzigartigen Fähigkeiten in einer Welt von Farben und Fantasy kunstvoll präsentiert. Mensch und Technik bilden eine Symbiose der Überraschungen. Kombinationen von Sport und Artistik zeigen vollkommen neue Möglichkeiten. Licht, Farben und Formen garnieren auf fulminante Weise die Sportler und Artisten der Zukunft bei ihren Präsentationen. Zum ersten Mal bewegen sich in der Show virtuelle Projektionsflächen durch den Raum. „the light“, ist die Show der Sinne. Erleben Sie ein Potpourri aus Turnen, Artistik, LED-Licht-Tänzen, Äquilibristik, Trampolinturnen, Akrobatik, Rhythmischer Sportgymnastik, Roue Cyr, Sport-Akrobatik, Entertainment, Icarian Games und vielem mehr.

Neben dem jährlichen Arbeitstreffen der Turnspielwarte, ist es Tradition geworden, sich auch zu einer gemeinsamen Wanderung zu verabreden. Das Arbeitstreffen, bei dem aktuelle Themen diskutiert wurden, fand Mitte Oktober statt. Bereits Ende Juli trafen wir uns bei angenehmen Temperaturen in Waldbreitbach, um den 11,6 km langen Rund-Wanderweg „Wäller-Tour Bärenkopp“ im Wiedtal zu wandern.

Knapp 20 Teilnehmerinnen und Teilnehmer nahmen an der ATP-Schulung des TVM teil.
Ziel des 12 Kurseinheiten umfassenden ATP-Programms ist es, für den Alltag wichtige Fähigkeiten, wie z.B. Ausdauer, Gleichgewicht, Kraft und Beweglichkeit auch möglichst alltagsnah zu trainieren.
Zielgruppe des ATP sind Männer und Frauen ab 60 Jahre, die beginnen wollen, ihren Alltag nachhaltig bewegungsaktiver zu gestalten.

Viele Podiumsplätze und zwei Nominierungen in die Nationalmannschaft
Die vom 08. bis 10.09.2017 stattfindenden Deutschen Meisterschaften wurden zum vierten Mal nach 1985, 1999 und 2007 auf dem Sportplatz an der Bimsstraße in Heddesdorf (Neuwied) ausgetragen.
Als eine Gemeinschaft aus den Neuwieder Vereinen TV Heddesdorf und TUS Rodenbach, dem Koblenzer Verein TV Rübenach und dem Kopf der Meisterschaft Axel Runkel, kümmerten wir uns um den reibungslosen Ablauf der Meisterschaft, die uns Titelgewinne und gute Platzierungen bescherte.

MTV führt Schülerliga weiterhin deutlich an
Am 01. Oktober 2017 wurden die Begegnungen der Trampolin-Schülerliga-Runde in Koblenz ausgetragen. In der 1. Liga turnte der MTV Bad Kreuznah mit der 1. Mannschaft gegen die 2. Mannschaft der TuS rot-weiß Koblenz und Team 2 des Bad Kreuznacher Nachwuchses gegen das 1. Koblenzer Team.

Am Samstag, den 4. November 2017, 10 bis 16 Uhr, richten der Landessportbund Rheinland-Pfalz und der Sportbund Rheinhessen in enger Kooperation mit dem Mombacher Turnverein den Aktionstag „Gegen Gewalt und Missbrauch im Sport“ aus. Die Veranstaltung gibt Möglichkeit, sich zu aktuellen Themen rund um den Kinderschutz im Sport fortzubilden.  Die Teilnahme am Aktionstag ist kostenfrei und wird mit 7 Lerneinheiten als Fortbildungsmaßnahme zur Verlängerung der Übungsleiter-, Jugendleiter und Vereinsmanagerlizenzen anerkannt.
Mit dem beigefügten Veranstaltungsflyer möchten wir Sie herzlich zum Aktionstag einladen und Sie gleichzeitig bitten, die Veranstaltung in ihrem Wirkungskreis zu bewerben.
pdf symbol Flyer
Gute Platzierungen für TVM-Orientierungsläufer Evelyn Büschemann und Dr. Uwe Krausbauer bei Deutschen Bestenkämpfen in der Mannschaft
Die CTG-Orientierungsläufer Evelyn Büschemann und Dr. Uwe Krausbauer starteten im Rahmen des Zweitstartrechts Mitte September in Ostsachsen für den OLF Mainz bei den Deutschen Bestenkämpfen im Mannschafts-OL. Hier erzielte Evelyn Büschemann in der Damenklasse D175 (Seniorinnen) einen herausragenden zweiten Rang, Dr. Uwe Krausbauer mit Teamkollegen in der Herrenklasse H 175 (Senioren) den vierten Rang.
Für den Saisonabschluss stehen für die beiden CTGler noch einige Wettkämpfe an, bei denen es einen undankbaren vierten Platz zu vermeiden gilt.

Evelyn Büschemann (rechts im Bild)

Dr. Uwe Krausbauer (rechts im Bild)
Am Sonntag, 17.09.2017 wurde Klaus-H. Wilbert im Rahmen der Siegerehrung bei den Mittelrhein-Mannschafts-Meisterschaften der Gerätturner in Mogendorf für seine fast vierzig-jährige Tätigkeit als Trainer und Amtsträger im TVM von Fachwart Joachim Alt und Vizepräsident Dr. Peter Radermacher verabschiedet.
Als Erinnerungs-Präsent erhielt er einen Handstand-Barren mit zwei Widmungen:
Dem Turntrainer und Funktionär Klaus-Hermann Wilbert in Anerkennung seiner langjährigen Tätigkeit überreicht von Fachwarten, Trainern, Kampfrichtern und Turnern des TVM;
Lieber Klaus-Hermann, gern haben wir mit Dir für/s Turnen gewirkt. Wir können gut verstehen, dass irgendwann Schluss damit ist und wünschen Dir und Waltraud alles Gute!
Joachim Alt und Dr. Peter Radermacher verabschiedeten Klaus-Hermann Wilbert.